Bagno-Suite

Musik für die "Grande Galerie pour les Concerts"

bs-sw

Ich möchte Ihnen gerne meine eigens für die Konzertgalerie komponierte Suite vorstellen:
Da ich in Steinfurt arbeite und lebe, war es mir ein besonderes Bedürfnis dem kulturellen Mittelpunkt der Region, der Konzertgalerie im Bagno nach ihrer Restaurierung und Neueröffnung im Oktober 1997 eine eigene Komposition zu schenken.

Die Bagno Suite ist eine musikalische Erinnerung an die Attraktionen des "alten" Bagno Parks und ist somit in Zeiten der Planung eines Bagno Hotels mit eventueller teilweiser Wiederherstellung der ursprünglichen Parkstrukturen aktueller denn je.

 

Die musikalischen Vorgaben:

Die Besetzung des Stückes entspricht in ihren Grundzügen einem zeitgenössischen Ensemble der (ersten) Blütezeit der Konzertgalerie. Die Stilistik der Komposition hat erkennbar ihre Wurzeln in der damaligen höfischen Musik. Um eine Brücke zur heutigen Zeit zu schlagen, sind Variationen der musikalischen Motive unter Verwendung moderner, jedoch nicht atonaler Rhythmik und Harmonik eingebaut.

 

Die Instrumentierung und die Musiker:

Streichquartett: Solinger Streichquartett
ein renommiertes Ensemble mit langjähriger Konzerterfahrung, CD Produktionen im E- u. U-Musik-Bereich

Piano, Cembalo: Matthias F. Kiemle
Stuttgart, Pianist, Arrangeur, Studiomusiker und Komponist, ständiger Duo Partner von Volker Leiß

Percussion, Kontrabass:  Urs Fuchs
Mitglied des bek. Trio Farfarello, außerdem u.a. Norland Wind, Studiomusiker, Komponist

Gitarre: Ian Vance Melrose
Gitarrenvirtuose, Komponist, Arrangeur, Studiomusiker u.a. Mitglied der irischen Band CLANNAD, Konzerte weltweit, Mitglied bei Norland Wind

Gitarre: Hans Ralf Waterkamp
Musiker und Komponist, ständiger Duo Partner von Volker Leiß

Violine, Viola: Ruth-Maria Kosow
Studiomusikerin, Mitwirkung u.a.bei den CDs von Volker Leiß

Oboe: Klaus Storm
Oboist, u.a. organisatorischer Leiter des Kourion-Orchesters Münster, gefragter Solist

Blockflöten: Volker Leiß

Die Sätze:

Die Säte der Bagno - Suite befassen sich thematisch mit den Besonderheiten des frühen Bagnos:
1. Ouvertüre
2. Die Kolonnade
3. Die Ruineninsel
4. Der chinesische Salon
5. Der See
6. Der ägyptische Turm
7. Das große Wasserrad
8. Das süße Brünnchen

Die Bagno Suite ist der klassische Fall von Programm-Musik, d.h. die Komposition richtet sich nach einem vorgebenen Thema. Die internationalen Attraktionen des Bagno bieten einem Musiker vielfältige Anregungen für die musikalische Verarbeitung. So ist der 4. Satz der Suite "Das chinesische Palais" u.a. unter Verwendung pentatonischer Skalen komponiert. Im 6. Satz "Der ägyptische Turm" wurde eine Quartharmonik mit einem 7/8 Takt kombiniert.

Der Arrangeur:
Mit Karl-Heinz Heydecke konnte als Arrangeur ein idealer Partner für diese Produktion gewonnen werden. Die profunde Kenntnis der Harmonielehre, musikalischer Formenlehre etc. und nicht zuletzt die langjährige Freundschaft mit mir machten die Teamarbeit zu einer gegenseitigen Bereicherung. K.-H. Heydecke ist Musiker, Komponist, Autor, Musik- und Literaturwissenschaftler, Philosoph, Linguist und Logopäde. Er lebt in Darmstadt. Er ist freischaffender Künstler und Dozent an der dortigen Logopädie Fachschule.

Planung und Produktion:
der Bagno - Suite liegt in meinen Händen. Ich arbeite und lebe als Arzt und Musiker in Steinfurt. Ich habe auf inzwischen 3 Solo CDs eine Synthese von alter und neuer Musik geschaffen. Meine Musik ist in zahlreichen Ländern erhältlich. Durch die Produktionsleitung diverser CD Aufnahmen und viele hunderte Konzerte in verschiedensten Musikbereichen verfüge ich über ausreichende Kontakte, ein anspruchsvolles Projekt wie die Bagno-Suite zu verwirklichen. Um das Projekt einer großen Öffentlichkeit zugänglich zu machen, wird im Vorfeld der Uraufführung eine CD produziert werden, die bei der Uraufführung präsentiert wird. Die Bagno Suite ist eine musikalische Erinnerung an die Attraktionen des "alten" Bagno Parks und ist somit in Zeiten der Planung eines Bagno Hotels mit eventueller teilweiser Wiederherstellung der ursprünglichen Parkstrukturen aktueller denn je. 

Konzertdaten:
Hier eine kurze Auswahl einiger Konzerte:
29.02.2004 18:00 Uhr Stadtlohn, Rathaus c/o Musikschule Stadtlohn Leis(s)e Töne mit H.-R.Waterkamp, Gitarre/Gesang
02.07.2004 20:00 Uhr Fulda c/o Mollenhauer Blockflöten , Fulda Con spirito mit M. Kiemle, Piano
17.12.2004 20:00 Uhr Laer, Rathaussaal Leis(s)e Weihnacht mit H.-R.Waterkamp, Gitarre/Gesang

 

Die Sponsoren:

Ein besonderer Dank gilt der Kulturstiftung der Sparkasse Steinfurt, ohne deren Unterstützung dieses aufwendige Kulturprojekt nicht hätte durchgeführt werden können. 

weitere Förderer sind: 

- Münstersche Zeitung
- Cathamed GmbH
- Arnold Kock GmbH und Co.KG
- Musikhaus Klaus Doll
- Hahn Design
- Autohaus Cyran
- deltaRegio.NET
- Schoeps Schalltechnik GmbH Karlsruhe
- Mollenhauer Blockflöten Fulda
- Privatbrauerei Rolinck

Ein weiterer Dank gilt dem Bagno Kulturkreis Steinfurt e.V., insbesondere Hr. Joseph Schwermann. Von großem Wert bei der Recherche war das Buch "Das Bagno in Steinfurt" von Wolfgang Lübbers.